Dienstag, 8. August 2017

Kettlebelltraining - Teil 2

Die Stabilität aller beteiligten Gelenke wird durch das Training mit der Kugel gefördert.

Du lernst äußere Kräfte abzufangen und aufzunehmen. Beim Abstoppen und bei Richtungswechseln in Spielsportarten ist es sinnvoll, diese Fähigkeit trainiert zu haben.

Durch die ballistischen Schwungübungen mit den Kettlebells kannst du diese Fähigkeiten gezielt trainieren. Dies ist aktive Verletzungsprophylaxe. 

Trainiert werden dabei immer das funktionelle Zusammenspiel aller (an der Bewegung beteiligten) Muskelgruppen.

Der Transfer des Kettlebell-Training in die Bewegungstrukturen des Sports und des Alltags ist problemlos möglich, da die Kontraktiosmechanismen der Muskulatur und die Koordination und Gelenkstabilität mit Sport- und Alltagsbewegungen (fast) übereinstimmen.

 

-----------







JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING
Master of Arts in Gesundheitsmanagement und Prävention
Triathlon-Trainer-B-Lizenz (Langdistanz)
Kontakt /Mail: info@aktiv-training.de
 ------------- 

Keine Kommentare:

Kommentar posten